01. November 2021, 21:06 Uhr

Kamerapreis für Philippe Rousselot

01. November 2021, 21:06 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA
Feierstunde: Die Marburger Uni-Präsidentin Katharina Krause, Philippe Rousselot und Oberbürgermeister Thomas Spies bei der Preisverleihung. FOTO: GEORG KRONENBERG

- Der französische Kameramann Philippe Rousselot hat am Samstag den 20. Marburger Kamerapreis verliehen bekommen. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung von Stadt und Uni Marburg erhielt er laut Mitteilung für seine »persönliche Art«, mit dem Licht zu arbeiten. Die Jury würdigte Rousselot demnach als einen der einflussreichsten Kameraleute der vergangenen Jahrzehnte.

Rousselot stand unter anderem für die Filme »Diva« (1981), »Gefährliche Liebschaften« (1988) oder »Planet der Affen« (2001) hinter der Kamera. Für seine Arbeit »Aus der Mitte entspringt ein Fluss« erhielt er 1993 einen Oscar. dpa



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos