14. Juni 2021, 20:38 Uhr

IS-Prozess startet

14. Juni 2021, 20:38 Uhr

- Eine mutmaßliche IS-Rückkehrerin muss sich vor dem Oberlandesgericht Frankfurt verantworten. Der 32-jährigen Deutschen wird vorgeworfen, in Syrien Mitglied einer ausländischen terroristischen Vereinigung gewesen zu sein und Kriegsverbrechen und Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz begangen zu haben.

Vor dem Staatsschutzsenat begann gestern die Hauptverhandlung. Laut Anklage hatte sich die Frau mit ihrem Ehemann von Ende Juni 2014 bis Sommer 2016 in Syrien aufgehalten und sich in diesem Zeitraum dort dem »Islamischen Staat« (IS) angeschlossen. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Islamischer Staat
  • Kriegsverbrechen
  • Kriegswaffenkontrollgesetz
  • Oberlandesgericht Frankfurt am Main
  • Terrorismus
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos