18. Februar 2021, 19:32 Uhr

Infektionsrisiko in Bus und Bahn wird untersucht

18. Februar 2021, 19:32 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

Berlin/Hofheim - Mit einer Studie soll das Corona-Infektionsrisiko im öffentlichen Personennahverkehr untersucht werden. Durchgeführt wird sie im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV), wie der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen gestern mitteilte. Dazu würden in den kommenden etwa fünf Wochen mindestens 650 ausgewählte Pendler von Wissenschaftlern und Medizinern untersucht. Die Ergebnisse sollen voraussichtlich im April vorliegen. dpa



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos