22. Juli 2021, 21:57 Uhr

Haft nach Messerattacke

22. Juli 2021, 21:57 Uhr

- Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke vor einem Fitness-Studio im Frankfurter Bahnhofsviertel ist ein 23 Jahre alter Mann gestern vom Landgericht Frankfurt zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Die Schwurgerichtskammer ging von versuchtem Totschlag und gefährlicher Körperverletzung aus. Der Angeklagte hatte das drei Jahre ältere Opfer im Oktober des vergangenen Jahres aus wohl nichtigem Anlass mit mehreren Messerstichen an Magen und Darm erheblich verletzt. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Körperverletzung und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
  • Landgericht Frankfurt
  • Lebensgefahr
  • Messer-Attentate
  • Totschlag
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos