19. März 2021, 21:22 Uhr

Gedenkstätte für Anschlagsopfer in Hanau entfernt

19. März 2021, 21:22 Uhr

- Das Brüder-Grimm-Denkmal auf dem Hanauer Marktplatz wird künftig nicht mehr als Gedenkstätte für die neun Todesopfer des rassistisch motivierten Anschlags genutzt. Im Rahmen eines kurzen Gedenkens entfernten die Angehörigen der Toten am Freitag Bilder, Kerzen und Blumenschmuck vom Sockel des Denkmals. Auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) nahm teil. Das Brüder-Grimm-Denkmal, das sich nach der Tat zu einem zentralen Ge-denkort in der Stadt entwickelt hatte, soll zu seinem 125-jährigen Bestehen in diesem Jahr saniert werden. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Claus Kaminsky
  • Denkmäler
  • SPD
  • Todesopfer
  • Hanau
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos