Hessen

Conti-Werk in Karben wird bestreikt

- Der Konflikt um das von der Schließung bedrohte Werk des Autozulieferers Continental in Karben eskaliert. Nach erneut ergebnislosen Verhandlungen mit dem Management ruft die IG Metall die Beschäftigten zu einem auf 24 Stunden befristeten Streik auf. Die Arbeit werde heute ab 6 Uhr ruhen, sagte der Frankfurter Bevollmächtigte der Gewerkschaft, Michael Erhardt, gestern. Inzwischen liege die Genehmigung für einen unbefristeten Streik vor. Das Unternehmen bekräftigte hingegen den Wunsch nach einer schnellen Einigung. Vorausgegangen war am Dienstag die dritte Verhandlungsrunde um einen Sozialtarifvertrag. Continental will den Standort mit rund 1100 Beschäftigten aus Wettbewerbsgründen bis 2023 schließen. Die Gewerkschaft hält der Firma vor, dass es aus »reiner Profitgier« die Arbeitsplätze in Billiglohnländer verlagern wolle. dpa
14. April 2021, 22:01 Uhr
DPA

- Der Konflikt um das von der Schließung bedrohte Werk des Autozulieferers Continental in Karben eskaliert. Nach erneut ergebnislosen Verhandlungen mit dem Management ruft die IG Metall die Beschäftigten zu einem auf 24 Stunden befristeten Streik auf. Die Arbeit werde heute ab 6 Uhr ruhen, sagte der Frankfurter Bevollmächtigte der Gewerkschaft, Michael Erhardt, gestern. Inzwischen liege die Genehmigung für einen unbefristeten Streik vor. Das Unternehmen bekräftigte hingegen den Wunsch nach einer schnellen Einigung. Vorausgegangen war am Dienstag die dritte Verhandlungsrunde um einen Sozialtarifvertrag. Continental will den Standort mit rund 1100 Beschäftigten aus Wettbewerbsgründen bis 2023 schließen. Die Gewerkschaft hält der Firma vor, dass es aus »reiner Profitgier« die Arbeitsplätze in Billiglohnländer verlagern wolle. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/conti-werk-in-karben-wird-bestreikt;art189,731757

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung