Hessen

Bewährungsstrafe für salafistisches Ehepaar

- Nach einem Ausreiseversuch nach Syrien mit dem Ziel der Beteiligung am dortigen Bürgerkrieg ist ein Ehepaar am Donnerstag vom Landgericht Frankfurt zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Die Staatsschutzkammer verurteilte den 29 Jahre alten Ehemann wegen versuchter Vorbereitung einer staatsgefährdenden Gewalttat zu einem Jahr und elf Monaten, die 28 Jahre alte Ehefrau zu 16 Monaten wegen Beihilfe und setzte die Haft zur Bewährung aus. Die beiden müssen in den kommenden vier Jahren straffrei bleiben.
18. März 2021, 22:31 Uhr
DPA

- Nach einem Ausreiseversuch nach Syrien mit dem Ziel der Beteiligung am dortigen Bürgerkrieg ist ein Ehepaar am Donnerstag vom Landgericht Frankfurt zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Die Staatsschutzkammer verurteilte den 29 Jahre alten Ehemann wegen versuchter Vorbereitung einer staatsgefährdenden Gewalttat zu einem Jahr und elf Monaten, die 28 Jahre alte Ehefrau zu 16 Monaten wegen Beihilfe und setzte die Haft zur Bewährung aus. Die beiden müssen in den kommenden vier Jahren straffrei bleiben.

Strafmildernd wurde das Geständnis gewertet. Zudem hat das einst salafistische Paar keine Kontakte mehr zur islamistischen Szene. Beide Angeklagte hätten keine »ausgeprägt feindliche Haltung« gegen Deutsche gezeigt. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/bewaehrungsstrafe-fuer-salafistisches-ehepaar;art189,728678

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung