20. April 2021, 20:13 Uhr

Baustellen im Visier des Zolls

20. April 2021, 20:13 Uhr

- Bei Schwarzarbeitskontrollen im Baugewerbe haben Mitarbeiter der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Gießen kürzlich Baubeschäftigte in Mittel-, Nord- und Osthessen überprüft. Die Kontrollen waren Bestandteil einer bundesweiten Aktion des Zolls. Wie Pressesprecher Michael Bender vom Hauptzollamt sagte, fanden insgesamt auf 27 Baustellen Kontrollen statt, von denen 95 Unternehmen und 272 Arbeiter betroffen waren. In Kassel und Gießen kam es jeweils zu zwei vorläufigen Festnahmen von vier ausländischen Bauarbeitern wegen des Verdachtes auf illegalen Aufenthalt, die mit der Ausweisung rechnen müssen. Gegen ihre Arbeitgeber wurden strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen. In 15 Fällen ergaben sich erste Hinweise auf Nichtzahlung des Mindestlohnes. In zehn Fällen besteht der Verdacht, dass Arbeiter nicht ordnungsgemäß zur Sozialversicherung angemeldet sind. pm

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeiter
  • Arbeitgeber
  • Baubranche
  • Hauptzollamt Gießen
  • Schwarzarbeit
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen