09. Juli 2021, 22:02 Uhr

AWO Wiesbaden im Visier der Ermittler

09. Juli 2021, 22:02 Uhr

- Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen frühere Mitarbeiter der Wiesbadener Arbeiterwohlfahrt (AWO). Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Georg Ungefuk geht es um den Verdacht auf Scheinbeschäftigung. Ermittelt werde gegen ein ehemaliges Mitglied der Geschäftsführung des Sozialverbandes und gegen einen früheren Stadtverordneten der Landeshauptstadt, sagte Ungefuk am Freitag. Gegen den Politiker wird wegen des Verdachts auf Mandatsträgerbestechlichkeit und Beihilfe zur Untreue ermittelt, gegen die frühere Leitung des Sozialverbandes wegen des Verdachts der Mandatsträgerbestechung und Untreue. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeiterwohlfahrt
  • Generalstaatsanwaltschaft
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos