Würth-Sohn kurze Zeit entführt

Das »Hofgut Sassen« nahe des Schlitzer Ortsteils Queck. Hier wurde am 17. Juni 2015 Markus Würth, der Sohn des Schraubenfabrikanten und Milliardärs Reinhold Würth, entführt. Einen Tag später verriet sein Kidnapper der Polizei die Geodaten des Standorts, sodass der damals 50-Jährige unverletzt befreit werden konnte. Nun scheint die Polizei den Täter gefasst zu haben. (Foto: dpa)
(Foto: Arne Dedert (dpa))  Bild 2 von 2