27. September 2018, 22:08 Uhr

Vierjähriger verursacht Wohnungsbrand

27. September 2018, 22:08 Uhr

Fulda (dpa/lhe). Ein vierjähriges Kind hat in Fulda einen folgenschweren Wohnungsbrand verursacht. Nachdem der Junge eine Kerze angezündet hatte, fing die Wohnungseinrichtung Feuer, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Die Beamten sprachen von fahrlässiger Brandstiftung. Die Flammen breiteten sich aus und beschädigten in dem Mehrfamilienhaus eine weitere Wohnung darüber und das Dach.

Die alarmierte Feuerwehr brachte den am Mittwochnachmittag entstanden Brand zwar schnell unter Kontrolle, jedoch wurden zwölf Menschen verletzt. Sechs Hausbewohner, darunter zwei Kleinkinder, mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Sechs weitere Bewohner wurden am Ort behandelt. Sie hatten Rauchgas eingeatmet. Nach ersten Schätzungen der Polizei beträgt der Sachschaden rund 200 000 Euro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beamte
  • Brandstiftung
  • Fahrlässigkeit
  • Feuer
  • Mehrfamilienhäuser
  • Polizei
  • Wohnungsbrände
  • Wohnungseinrichtung
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.