03. Februar 2020, 22:21 Uhr

Untersuchung gegen Betriebsrat von Uni-Klinik

03. Februar 2020, 22:21 Uhr

- Der Rhön-Konzern hat gegen den Betriebsratsvorsitzenden der Uni-Klinik Marburg, Wolfgang Demper, ein sogenanntes Compliance-Verfahren eingeleitet. Die Compliance-Beauftragte des Rhön-Konzerns habe zudem den Betriebsrat der Uni-Klinik Marburg aufgefordert, seinen Anwalt von der Schweigepflicht zu entbinden. Auch habe sie das Gremium aufgefordert, ihm seine Beschlüsse und Unterlagen zur Einsicht zur Verfügung zu stellen. Beides lehnte der Betriebsrat in seiner jüngsten Sitzung ab, sagt Demper, der sich nun auch persönlich unter Beschuss sieht.

Das Einleiten einer hausinternen Untersuchung gegen die Arbeitnehmervertretung sei ein einmaliges Vorgehen in der Geschichte der privatisierten Uni-Klinik Gießen-Marburg, sagt Demper. Angestrengt hat das Verfahren gegen ihn Geschäftsführerin Sylvia Heinis. Anlass war ein Artikel in der »Frankfurter Rundschau« vom 8. Januar. Darin ging es um den Plan des Betriebsrats, ein Verfahren gegen die Geschäftsführerin einzuleiten. Der Grund: Sie habe sich wiederholt nicht an Recht, Gesetz und Ordnung gehalten. eb



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos