Hessen

Tote bei Absturz von Kleinflugzeug - Russische Prominenz unter Opfern

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in Hessen sind drei Menschen gestorben. Darunter eine der reichsten Frauen Russlands. Bei einem Unfall in unmittelbarer Umgebung kamen weitere Menschen ums Leben.
01. April 2019, 09:20 Uhr
DPA
Die Überreste eines Kleinflugzeugs liegen auf einem Spargelfeld. Die viersitzige Maschine fiel in ein Spargelfeld in Erzhausen bei Darmstadt. Foto: dpa
Die Überreste eines Kleinflugzeugs liegen auf einem Spargelfeld. Die viersitzige Maschine fiel in ein Spargelfeld in Erzhausen bei Darmstadt. Foto: dpa

Nach dem Absturz eines Kleinflugzeuges in Südhessen mit drei Toten soll am Montagmorgen die Bergung der Leichen beginnen. In der Nacht sei dies wegen der Dunkelheit nicht möglich gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Auch Spuren konnten noch nicht gesichert werden. Das Flugzeug war am Sonntagnachmittag bei frühlingshaftem Wetter in ein Spargelfeld bei Erzhausen nahe Darmstadt gestürzt und sofort ausgebrannt.

 

Flugzeugunglück Erzhausen: Russische Unternehmerin unter Opfern

An Bord war unter anderem die bekannte russische Geschäftsfrau Natalija Filjowa. Die Miteigentümerin der S7-Fluggesellschaft sei im Alter von 55 Jahren bei dem Unglück gestorben, teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur in Moskau mit. Russischen Medien zufolge war auch ihr Vater mit in dem Flugzeug. Die Polizei bestätigte die Identitäten zunächst nicht - sprach aber von zwei russischen Staatsangehörigen. Mit einem Vermögen von 600 Millionen Dollar gehörte Filjowa laut Medienberichten zu den reichsten Frauen in Russland. Im „Forbes Magazin“ belegt sie den vierten Platz.

 

Flugzeugunglück Erzhausen: Zeugen hörten stotternde Motorengeräusche

Die Ursache für den Absturz ist noch unklar. Zeugen berichteten gegenüber der Polizei, ein Flugzeug mit stotternden Motorgeräuschen gehört zu haben. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen werde nun die Untersuchungen übernehmen, sagte der Polizeisprecher.

 

Flugzeugunglück Erzhausen: Tödlicher Unfall mit Streifenwagen

Nur wenige Kilometer entfernt von der Absturzstelle kamen bei einem Zusammenstoß zwischen einem Einsatzwagen der Polizei und einem weiteren Auto zwei Menschen ums Leben. Wie ein Sprecher der Polizei in Offenbach sagte, wurden die drei Insassen des Streifenwagens schwer verletzt. Die beiden Insassen in dem Wagen des mutmaßlichen Unfallverursachers starben. Die Polizeibeamten seien nach ersten Erkenntnissen mit Blaulicht unterwegs zu der Absturzstelle des Flugzeuges gewesen, sagte eine Polizeisprecherin. 

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-Tote-bei-Absturz-von-Kleinflugzeug-Russische-Prominenz-unter-Opfern;art189,571673

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung