16. Dezember 2018, 21:55 Uhr

Winterwetter

Schnee sorgt für Behinderungen

Zum ersten Mal bleibt der Schnee auch in niedrigeren Lagen liegen. Auf glatten Straßen kommt es zu zahlreichen Unfällen, am Flughafen Frankfurt gibt es Behinderungen.
16. Dezember 2018, 21:55 Uhr
Frankfurt: Schneepflüge fahren über das Vorfeld des Flughafen Frankfurt. Schneefall führte zu Behinderungen im Flugverkehr. (Foto: Jürgen Mahnke (dpa))

Pünktlich zum dritten Advent sind in Hessen dicke weiße Flocken vom Himmel gefallen. Auf dem Großen Feldberg im Taunus war auf 881 Metern die Freude für Kinder und Erwachsene groß. Vielerorts kam es aber bei Schnee und Glätte auf den Straßen zu Verkehrsunfällen. Und am Frankfurter Flughafen sorgte das Winterwetter dafür, dass Flüge annulliert werden mussten. So kam es unter anderem in Südhessen während des Schneefalls am Sonntagmorgen zu etwa 30 Unfällen, wie ein Sprecher mitteilte. Allerdings habe es sich vor allem um Fälle mit kleineren Blechschäden gehandelt. Zwei Menschen hätten sich leicht verletzt.

 

Einige Flugausfälle


Nach einem Unfall, der vermutlich auf die Witterung zurückzuführen ist, war die Autobahn 67 zwischen Lorsch und Viernheim am Sonntagvormittag etwa eine halbe Stunde lang gesperrt. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, seien drei Fahrzeuge wohl wegen des Schneefalls ineinander gerutscht. Zwei Personen erlitten einen Schock. Nähere Angaben zum Unfallhergang und zu den beteiligten Personen konnte die Polizei zunächst nicht machen.
Auf dem Frankfurter Flughafen sorgte das Wetter für einige Flugausfälle. Bis zum Mittag waren 90 von insgesamt knapp 1300 Flügen annulliert worden, wie eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport sagte. Teilweise seien diese Annullierungen bereits am Samstag geplant und verkündet worden. Der Winterdienst war bis zum Nachmittag mit dem Räumen der Bahnen beschäftigt, zusätzlich hätten Flugzeuge enteist werden müssen. Weil zu viel Schnee auf der Fahrspur lag, konnte die Bahn zwischen Terminal 1 und 2 etwa vier bis fünf Stunden am Sonntagvormittag nicht fahren, sagte die Sprecherin. Sie wurde durch Busse ersetzt.
Der Schnee wird Hessen nicht lange erhalten bleiben. Nach einer Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach beginnt die Woche vor dem vierten Advent mit deutlich milderen Temperaturen. Die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten sei also gering.
 

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutscher Wetterdienst
  • Flugausfälle
  • Flughafen Frankfurt
  • Fraport AG
  • Polizei
  • Schnee
  • Schneefälle
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.