23. September 2019, 20:23 Uhr

SPD will gemeinsame Verkehrskonferenz

23. September 2019, 20:23 Uhr

Wiesbaden (dpa). Die Sozialdemokraten in Hessen und Rheinland-Pfalz wollen ein gemeinsames Verkehrskonzept für die Rhein-Main-Region auf den Weg bringen. Der rheinland-pfälzische SPD-Chef Roger Lewentz kündigte dazu am Montag nach einer Präsidiumssitzung in Wiesbaden eine gemeinsame Konferenz mit den Oberbürgermeistern der Rhein-Main-Metropolregion an.

Lewentz und Hessens SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel sprachen sich für je eine Modellregion zur Erprobung eines 365-Euro-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr aus, von denen es bundesweit insgesamt zehn geben soll. Die Metropolregion eigne sich dafür besonders, da im Ballungsraum eine große Anzahl von Pendlern bei einem entsprechend attraktiven Preisangebot für eine wirkliche Entlastung der Straßen sorgen könnte, wenn das Angebot genutzt werde, erklärte Schäfer-Gümbel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Roger Lewentz
  • SPD
  • Thorsten Schäfer-Gümbel
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen