Hessen

Rekord in Rotenburg?

Rotenburg/Fulda (dpa/lhe). Im osthessischen Rotenburg an der Fulda gibt es Pläne für eine 540 Meter lange Fußgänger-Hängebrücke als neue touristische Attraktion. Sie soll in rund 50 Metern Höhe das Kottenbachtal überspannen, wie die Erste Stadträtin Ursula Ender (CDU) gestern sagte. Dem Bericht zufolge soll es sogar die bisher längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt werden. Ein Investor, der noch nicht genannt werden möchte, wolle das Projekt finanzieren, sagte Ender. Die Gruppe Göbel Hotels, die mit den Plänen in Verbindung gebracht wird, wollte sich zunächst nicht offiziell dazu äußern. Es sei noch nichts spruchreif.
11. Oktober 2017, 22:36 Uhr
DPA
_1MANHB7-B_160605
Die Rotenburger Hängebrücke könnte noch länger werden als die 494 Meter lange Charles-Kuonen-Brücke im schweizerischen Randa. (Foto: dpa)

Rotenburg/Fulda (dpa/lhe). Im osthessischen Rotenburg an der Fulda gibt es Pläne für eine 540 Meter lange Fußgänger-Hängebrücke als neue touristische Attraktion. Sie soll in rund 50 Metern Höhe das Kottenbachtal überspannen, wie die Erste Stadträtin Ursula Ender (CDU) gestern sagte. Dem Bericht zufolge soll es sogar die bisher längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt werden. Ein Investor, der noch nicht genannt werden möchte, wolle das Projekt finanzieren, sagte Ender. Die Gruppe Göbel Hotels, die mit den Plänen in Verbindung gebracht wird, wollte sich zunächst nicht offiziell dazu äußern. Es sei noch nichts spruchreif.

Ender sagte, die Stadt begrüße die Pläne. »Wir sehen das sehr positiv. Wir sind froh, wenn jemand in Rotenburg investiert und eine neue Attraktion schaffen möchte.« Für das Projekt wird laut Bericht zunächst mit etwa 35 000 Besuchern pro Jahr kalkuliert. Die Rotenburger Stadtverordneten werden am 26. Oktober über das Projekt beraten, wie Ender sagte. Zunächst müsse eine Bauleitplanung angeschoben werden.

Fußgänger-Hängebrücken sind häufig Touristenmagnete. Je nach Konstruktion schmücken sich verschiedene Orte weltweit damit, das längste Bauwerk zu haben. Im Juli öffnete in Randa (Schweiz) die 494 Meter lange und 85 Meter hohe »Charles-Kuonen-Hängebrücke«. Sie ist nach Angaben von Zermatt Tourismus die längste Hängebrücke der Welt.

Eine andere besonders lange Hängeseilbrücke befindet sich bereits in hessischer Nachbarschaft, es ist die 360 Meter lange Geierlay-Brücke im Hunsrück.

Auch in Hessen tut sich etwas. Im Januar wurden Pläne für eine Hängebrücke über den Diemelsee an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Sie soll Touristen nach Nordhessen locken. Die Brücke soll eine Länge von 420 Metern haben und in 40 Metern Höhe über den Stausee führen. Gerechnet wird mit einer Investitionssumme von vier Millionen Euro.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-Rekord-in-Rotenburg;art189,329307

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung