15. Juli 2020, 22:31 Uhr

Prozess gegen Rauschgifthändler

15. Juli 2020, 22:31 Uhr

- Mit einem Geständnis des Angeklagten ist am Mittwoch in Frankfurt der Prozess um umfangreiche Opium-Lieferungen aus dem Iran nach Deutschland eröffnet worden. Vor dem Landgericht räumte der 38 Jahre alte Geschäftsmann ein, 2018/19 drei Opium-Lieferungen an Abnehmer in Frankfurt vermittelt und dafür Provision kassiert zu haben. Es handelte sich dabei um knapp 150 Kilogramm Rauschgift.

Die Polizei hatte nach umfangreichen Abhörmaßnahmen zunächst die Fahrer und Kuriere und später auch den Angeklagten verhaftet. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Drogen und Rauschgifte
  • Polizei
  • Provisionen
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen