Hessen

Pressekarten erschwindelt

- Ein Mann soll sich als Redakteur einer Tageszeitung ausgegeben und so unter anderem versucht haben, zu einem Konzert der Rolling Stones zu kommen. Seit Dienstag steht der 61-Jährige deshalb vor dem Amtsgericht Frankfurt. Der Anklage zufolge legte sich der Mann einen E-Mail-Account zu, der auf den Namen eines Redakteurs einer großen deutschen Tageszeitung lautete.
15. September 2020, 21:18 Uhr
DPA

- Ein Mann soll sich als Redakteur einer Tageszeitung ausgegeben und so unter anderem versucht haben, zu einem Konzert der Rolling Stones zu kommen. Seit Dienstag steht der 61-Jährige deshalb vor dem Amtsgericht Frankfurt. Der Anklage zufolge legte sich der Mann einen E-Mail-Account zu, der auf den Namen eines Redakteurs einer großen deutschen Tageszeitung lautete.

Unter dessen Namen trat er - so die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft - seit 2012 immer wieder in Erscheinung. Er soll sich so neben den Pressekarten für das Rockkonzert in Berlin unter anderem auch den Zugang zu den Filmfestspielen in Cannes erschwindelt haben. dpa

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-Pressekarten-erschwindelt;art189,702309

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung