10. November 2017, 22:00 Uhr

Perspektive für Aktionsplan?

10. November 2017, 22:00 Uhr
Woide

Wiesbaden (dpa/lhe). Der Landkreistag macht sich für eine Fortschreibung des Aktionsplans des Landes für die Integration der Flüchtlinge in Hessen stark. »Wir haben der Landesregierung wie verabredet die Themen im Bereich Integration genannt, die für uns wichtig sind«, sagte der Geschäftsführende Direktor des Hessischen Landkreistages, Jan Hilligardt. »Die Antworten haben wir in Gänze aber noch nicht erhalten.«

Dem Kommunalen Spitzenverband gehe es vor allem um ausreichende finanzielle Mittel, um den Asylsuchenden dauerhaft den Weg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern, genügend Wohnraum zu schaffen sowie die Kinder in den Kitas und Schulen unterzubringen. Aber auch der Schutz der Bevölkerung bei kriminell auffällig werdenden Flüchtlingen müsse geregelt werden, betonte Hilligardt.

Gestern wurde auch ein neuer Präsident des Landkreistages ernannt: Der CDU-Politiker Bernd Woide (Landrat Kreis Fulda) übernimmt den Posten vom langjährigen Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Erich Pipa (SPD), der sich in den Ruhestand verabschiedet hat. Die Wahl gestern war einstimmig. Der 55-jährige Woide steht für vier Jahre an der Spitze des kommunalen Spitzenverbandes.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos