21. Juni 2020, 22:22 Uhr

Noch ein Job

21. Juni 2020, 22:22 Uhr

Wiesbaden - Knapp jeder achte Bedienstete im hessischen Justizvollzug geht einer bezahlten Nebentätigkeit nach. Das teilte des Justizministerium in Wiesbaden auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Landtagsfraktion mit. Demnach arbeiten 392 Bedienstete nebenher, laut Ministerium sind das 12,8 Prozent der Gesamtzahl von 3062 (Stand Mitte April 2020). 351 der Bediensteten mit Nebenjob hätten eine Vollzeit-, 41 eine Teilzeitstelle im Justizvollzug. Der SPD-Abgeordnete Frank-Tilo Becher erklärte, im Durchschnitt verdiene ein Justizvollzugsbeamter rund 2300 Euro netto abzüglich der privaten Krankenversicherung. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen