18. November 2019, 20:46 Uhr

Nach Unfall auf Rollfeld beide Piloten befragt

18. November 2019, 20:46 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

Nach dem Zusammenstoß zweier Flugzeuge auf dem Rollfeld des Frankfurter Flughafens sind auch die Piloten zu dem Unfall befragt worden. »Wir haben mit allen Insassen der Cockpits gesprochen, stehen aber erst am Anfang der Untersuchung«, sagte am Montag ein Sprecher der Bundesanstalt für Flugunfalluntersuchungen (BFU) aus Braunschweig. Noch könne man nicht näher sagen, wie es zu dem Unfall am Samstag kommen konnte.

Zurzeit würden die Flugschreiber und Aufnahmen aus dem Cockpit ausgewertet. »Wir müssen den Bericht der BFU abwarten«, so eine Sprecherin der Deutschen Flugsicherung (DFS) in Langen. »Derzeit können wir nur spekulieren«, sagte auch ein Fraport-Sprecher. Die Schadenshöhe blieb weiter unklar.

Eine Boeing der Korean Air und ein Airbus der Air Namibia waren am Samstagabend nach der Landung auf dem Rollfeld kollidiert. Es verletzte sich bei dem Vorfall niemand. Die BFU sprach von einem »schweren Schaden«.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos