11. November 2019, 21:37 Uhr

Nach Überfall Fluchtauto gefunden

11. November 2019, 21:37 Uhr

Nach dem Raubüberfall auf einen Geldtransporter vor einem Möbelhaus in Frankfurt hat die Polizei das Fluchtauto gefunden. Ein in der Nähe abgestellter und ausgebrannt vorgefundener Wagen sei das Fluchtauto des Mannes gewesen, teilten die Beamten am Montagmorgen mit. Die Ermittler vermuten, dass der Räuber den Audi A 8 angezündet hat, um seine Spuren zu verwischen. Die Suche nach dem Räuber ging unterdessen weiter.

Der Unbekannte hatte am Samstagvormittag vor der Ikea-Filiale im Stadtteil Nieder-Eschbach einen Geldboten bei einem Schusswechsel schwer verletzt. Der 56-Jährige wurde in einem Krankenhaus am Oberschenkel operiert und schwebte zuletzt nicht mehr in Lebensgefahr. Der Räuber hatte den Geldboten an einem Seiteneingang angegriffen und ihm eine Geldkassette entrissen. Zur Höhe der Beute machte die Behörde keine Angaben. Der Täter und möglicherweise existierende Helfer seien womöglich in einer international operierenden Bande zu suchen, berichtete die »Frankfurter Allgemeine Zeitung«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Audi
  • Fluchtwagen
  • Polizei
  • Raubüberfälle
  • Räuber
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos