17. September 2020, 20:42 Uhr

Messeturm bleibt vorerst gesperrt

17. September 2020, 20:42 Uhr

- Der Frankfurter Messeturm ist wegen Brandschutzmängeln an einer Baustelle gesperrt worden. Wie ein Sprecher des Messeturm-verwalters am Donnerstag mitteilte, wurden die Mieter am Dienstagabend informiert und das Gebäude wurde evakuiert. Seitdem stehe der Messeturm leer. Betroffen seien mehrere Hundert Mitarbeiter.

Der Messeturm werde zurzeit für rund 200 Millionen Euro bei laufendem Betrieb modernisiert, sagte der Sprecher. Dafür werde die Baustelle im Erdgeschoss immer abschnittsweise eingerichtet. »Immer wenn die Baustelle weiterrückt, wird sie von den Behörden wie eine neue Baustelle behandelt«, sagte der Sprecher. Dreimal habe das problemlos funktioniert, diesmal aber seien die Brandschutzauflagen nicht vollständig erfüllt worden und die Fluchtwege des Gebäudes nicht ordnungsgemäß nutzbar gewesen. Die zuständigen Behörden hätten deshalb die Räumung des Gebäudes angeordnet. »Kleinere Beanstandungen sind bereits umgebaut worden und wir haben das Brandschutzkonzept überarbeitet«, teilte der Sprecher des Messeturmverwalters mit. Wann das 64 Etagen hohe Gebäude wieder öffnen kann, stehe aber noch nicht fest. »Wir treten heute mit den Behörden in Kontakt, um über das weitere Vorgehen zu sprechen«, sagte der Sprecher. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Baustellen
  • Evakuierungen
  • Mieterinnen und Mieter
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos