04. Juni 2020, 22:01 Uhr

Messe Frankfurt: Bombe wird heute entschärft

04. Juni 2020, 22:01 Uhr

- Die Entschärfung einer 500 Kilogramm schweren Weltkriegsbombe wird heute das Leben am Frankfurter Messegelände für mehrere Stunden lahmlegen. Ab 8.30 Uhr fahren dort Busse und viele Bahnen nicht mehr. Straßen wie die Theodor-Heuss-Allee werden ab spätestens 9 Uhr gesperrt, bis um diese Zeit müssen 2700 Menschen ihre Wohnungen verlassen haben. Der Kampfmittelräumdienst werde um 12 Uhr mit der Arbeit beginnen, teilten Stadt, Feuerwehr und Polizei mit. Zuvor brauche die Polizei Zeit für die Überprüfung, ob alle Menschen den Sperrbereich 500 Meter rund um die Fundstelle verlassen hätten. Geplant ist, die Sperrungen bis 18 Uhr wieder aufzuheben.

Ab 8.30 Uhr werden U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse in dem betroffenen Bereich nicht mehr fahren. Der S-Bahn-Betrieb solle mit Ausnahme der Station Messe bis 10.30 Uhr aufrechterhalten werden. Die Station Messe werde ab 8.30 Uhr nicht mehr angefahren. Ebenfalls betroffen sind die Regionalbahnen der Main-Weser-Bahn und der Mittelhessenexpress (Linien RE30, RB40, RB41, RB48, RE98, RE99). Die RE98 und 99 werden von 10.30 Uhr über Hanau umgeleitet. So kommt es zu einer Fahrtzeitverlängerung zwischen Friedberg und Frankfurt von rund 20 Minuten. Weitere Infos unter www.rmv.de. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Messe Frankfurt
  • Polizei
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos