09. März 2011, 18:15 Uhr

Mann überschlug sich mit Pkw - tödlich verletzt

Romrod (pm). Tödlicher Unfall auf der B 49 nahe dem Autohof »Pfefferhöhe«: Am Dienstagabend kurz vor 22 Uhr verunglückte ein 31-Jähriger aus Mücke auf der Strecke von Romrod nach Alsfeld in einer Kurve. Die Polizei geht von einem Fahrfehler aus.
09. März 2011, 18:15 Uhr
Noch an der Unfallstelle erlag ein 31-jähriger Mann aus Mücke den Verletzungen nach einem schweren Unfall auf der B 49. (Foto: bl)

Etwa einen Kilometer vor der »Pfefferhöhe« war der 31-Jährige, aus Richtung Romrod kommend, mit dem Wagen am Beginn einer langgezogenen Linkskurve nach rechts auf die Bankette geraten. Der Pkw-Fahrer lenkte offenbar gegen, wobei der Wagen nun nach links schleuderte, einen Straßengraben durchfuhr und sich überschlug. Der Mann wurde beim Überschlag aus dem älteren VW Golf herausgeschleudert, Mitfahrer gab es nicht. Anschließend begrub der Wagen den herausgeschleuderten Fahrer unter sich, so dass dieser noch an der Unfallstelle verstarb.

Nachdem andere Verkehrsteilnehmer die Polizei und Rettungsdienst informiert hatten, fuhren 19 Einsatzkräfte der Feuerwehr, ein Notarztwagen mit Rettungswagen sowie drei Polizeistreifen zur Unfallstelle. Aber trotz schnellem Erreichen des Einsatzortes kam für den 31-Jährigen jede Hilfe zu spät, berichtete die Polizei.

Die Beamten gehen davon aus, dass der 31-Jährige nicht angeschnallt war. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Für die Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße zwischen 22.15 und 0.30 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Als Unfallursache muss von einem Fahrfehler des Verunglückten ausgegangen werden, Hinweise auf sonstige Unfallursachen bestehen derzeit nicht, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Der Notfallseelsorger der Rettungsleitstelle Vogelsberg wurde eingeschaltet, er kümmerte sich im Anschluss um die Angehörigen des tödlich Verletzten.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos