18. Februar 2020, 20:06 Uhr

Großrazzia gegen Schwarzarbeit

18. Februar 2020, 20:06 Uhr

- Hessischen Ermittlern ist ein Schlag gegen die organisierte Schwarzarbeit gelungen. Bei einer Großrazzia im Rhein-Main-Gebiet am Dienstag durchsuchten rund 500 Beamte insgesamt 39 Wohnungen, Büros und Unterkünfte. Sieben mutmaßliche Mitglieder eines illegalen Netzwerks von Reinigungs- und Scheinfirmen wurden festgenommen und kamen in Haft.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Frankfurt und des Hauptzollamtes in Gießen wurden 21 Autos, mehrere Tausend Euro, gefälschte Ausweise und Waffen sichergestellt. Einer der Hauptverdächtigen wurde bei der Aktion mit dem Decknamen »Lackschuh« von einem Spezialeinsatzkommando in Mannheim festgenommen. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beamte
  • Büros
  • Großrazzien
  • Scheinfirmen
  • Schwarzarbeit
  • Frankfurt
  • Gießen
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen