27. September 2019, 22:26 Uhr

Gießen will bis 2035 klimaneutral sein

27. September 2019, 22:26 Uhr

Die Stadt Gießen will früher als das Land Hessen und viele andere Kommunen klimaneutral werden. Nicht erst bis zum Jahr 2050, sondern bis 2035 soll es nach einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung von Donnerstagabend so weit sein. Das Parlament nahm den entsprechenden von Bürgern eingebrachten Antrag an, wie die Stadt am Freitag mitteilte. Damit erklärt die mittelhessische Kommune das Erreichen der Klimaneutralität bis 2035 zu ihrem offiziellen Ziel.

Dieses soll dem Antrag zufolge verbindlich festgelegt werden und die Politik sowie Verwaltung alle finanziellen, organisatorischen oder planerischen Mittel bereitstellen, um es zu erreichen. Außerdem sollen die Bürger in den Prozess eingebunden und regelmäßig über die Maßnahmen und Effekte informiert werden.

Es ist das erste Mal, dass das Stadtparlament über einen Bürgerantrag entschieden hat - möglich macht es eine Besonderheit in Gießen: eine Satzung, die Bürgern verbindliche Rechte auf mehr Mitsprache gibt.

Hessen will bis 2050 klimaneutral sein. Dafür hat das Land verschiedene Maßnahmen und Förderprogramme aufgelegt, auch für Städte und Gemeinden. Es gibt zum Beispiel ein Bündnis von »Klima-Kommunen«, die vom Land unterstützt werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürger
  • Gießen
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen