06. Juli 2017, 22:02 Uhr

Gewitter legt Bahnverkehr lahm

06. Juli 2017, 22:02 Uhr

Limburg (dpa/lhe). Ein Gewitter mit starkem Regen hat gestern vor allem im Westen Hessens zahlreiche Schäden verursacht und den Bahnverkehr stellenweise lahmgelegt. Auf der Strecke zwischen Limburg-Eschhofen und Brechen-Niederbrechen saßen 53 Reisende in einem Regionalexpress mehr als zwei Stunden fest, nachdem eine Baumkrone auf einen Triebabnehmer gestürzt war. Verletzte gab es ersten Erkenntnissen zufolge aber nicht. Mehrere Bäume stürzten auf die Bahngleise und machten die Strecken für den Regionalverkehr zwischen Limburg und Gießen sowie zwischen Limburg und Frankfurt vorübergehend unpassierbar.

In Hünfelden-Kirberg schlug ein Blitz in ein Haus ein und setzte es in Brand. Die Bewohner konnten das Feuer selbst löschen, Verletzte gab es ersten Ermittlungen zufolge nicht.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gewitter
  • Schienenverkehr
  • Langenselbold
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos