13. Oktober 2019, 22:23 Uhr

Führungsduo bleibt

13. Oktober 2019, 22:23 Uhr

Neuhof (dpa/lhe). Die hessische AfD wird weiter von einer Doppelspitze geführt. Robert Lambrou und Klaus Herrmann wurden auf dem Landesparteitag im osthessischen Neuhof am Samstag für weitere zwei Jahre zu gleichberechtigten Vorstandssprechern gewählt. Vor dem Veranstaltungsort demonstrierten linke Gruppen lautstark und mit Pfiffen friedlich gegen die Rechtspopulisten.

Der 52-jährige Lambrou, der auch AfD-Fraktionsvorsitzender im hessischen Landtag ist, bekam 58,7 Prozent der abgegebenen Delegiertenstimmen (2017: 56 Prozent). Der 59 Jahre alte Herrmann erreichte in einer Stichwahl ein Ergebnis von 50,1 Prozent. Bei der Wahl vor zwei Jahren hatte der Vizefraktionschef noch 55 Prozent der Stimmen erzielt.

Zum Auftakt des Landesparteitags wies AfD-Bundesvorsitzender Jörg Meuthen die Kritik an seiner Partei nach dem terroristischen Anschlag von Halle deutlich zurück. Die Innenminister versuchten, »mit ihren so abstoßenden wie inhaltlich komplett unbegründeten Angriffen gegen die AfD von ihrem eigenen fundamentalen Versagen abzulenken«. Es habe ein fundamentales Staatsversagen beim Schutz der Synagoge gegeben. Der Staat hätte die Pflicht gehabt, alle Synagogen wegen der bekannten Bedrohungslage bewaffnet zu schützen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alternative für Deutschland
  • Hessischer Landtag
  • Jörg Meuthen
  • Klaus Herrmann
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen