06. Februar 2018, 22:41 Uhr

Frankfurter Journalistin wird ausgezeichnet

06. Februar 2018, 22:41 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Mekhennet

Die Frankfurter Journalistin und Autorin Souad Mekhennet erhält den Ludwig-Börne-Preis 2018. Mekhennet, 1978 als Tochter türkisch-marokkanischer Eltern geboren, arbeitet derzeit für die »Washington Post«. Sie hat sich international durch ihre Recherchen über den islamistischen Terror und den Dschihad einen Namen gemacht.

Die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung wurde dieses Jahr als alleinige Preisrichterin von ZDF-Moderatorin Maybrit Illner vergeben. Mekhennet vereine »großen Mut, klaren Verstand und echte Leidenschaft«, begründete sie ihre Wahl.

Die Auszeichnung erinnert an den aus dem jüdischen Ghetto in Frankfurt stammenden Ludwig Börne (1786-1837). Sie wird am 27. Mai verliehen. (Foto: dpa)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos