13. Februar 2020, 22:36 Uhr

Sinkende Passagierzahlen

Frankfurter Flughafen spürt Coronavirus

13. Februar 2020, 22:36 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

- Der Frankfurter Flughafen hat im Januar die Folgen des Coronavirus zu spüren bekommen. Unter anderem wegen des eingeschränkten Verkehrs von und nach China ging die Zahl der Passagiere im Jahresvergleich um 0,7 Prozent auf 4,6 Millionen zurück, wie der Betreiber Fraport am Donnerstag berichtete. Die Zahl der Flugbewegungen lag in dem Monat sogar um 3,4 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Deutschlands größter Flughafen hatte im vergangenen Jahr zwar gerade noch einen neuen Passagierrekord von 70,5 Millionen Menschen geschafft, leidet aber bereits seit Monaten unter den ausgedünnten Flugplänen mehrerer Airlines.

Unterdessen müssen die beiden mit dem Coronavirus infizierten Patienten an der Frankfurter Uni-Klinik weiter im Krankenhaus bleiben. Es gehe ihnen gut, sagte ein Kliniksprecher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur, ein Termin für ihre Entlassung stehe aber noch nicht fest. dpa



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos