24. September 2020, 20:07 Uhr

Eine Tote und vier Schwerverletzte auf der A 661

24. September 2020, 20:07 Uhr
Rettungskräfte an der Unfallstelle auf der Autobahn 661 zwischen Offenbach und Darmstadt. FOTO: DPA

Offenbach - Schreckliches Unglück auf der Autobahn 661: Ein junger Mann kommt zwischen Offenbach und Darmstadt mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab. Das Auto ist voll besetzt - teilweise mit Jugendlichen. Ein 16 Jahre altes Mädchen aus Lauterbach überlebt den Unfall nicht.

Vier Personen - der 20 Jahre alte Fahrer, zwei 14-Jährige und ein 28-Jähriger - seien schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Unfallbeteiligten, darunter zwei Personen aus Bad Vilbel, wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer aus Bad Vilbel soll alkoholisiert gewesen sein, wie ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage bestätigt. Er wurde wie die 16-Jährige bei dem Unfall aus dem Auto geschleudert.

Zeugen gesucht

Zwischen den Anschlussstellen Langen und Egelsbach sei der Fahrer mit seinem VW nach Angaben der Polizei am späten Mittwochabend aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug geriet in den Grünbereich und prallte anschließend in eine Betonfahrbahntrennung. Die 16-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Autobahn war nach dem Unfall bis 3 Uhr morgens wegen der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen gesperrt. Ein Gutachter soll nun den Ablauf des Unfalls klären. Die Polizei bittet außerdem um Zeugenhinweise. Sie schätzte den Sachschaden auf etwa 12 000 Euro. dpa/eb

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autobahnen
  • Fahrer
  • Lauterbach
  • Polizei
  • Rettungsmaßnahmen
  • VW
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen