14. Dezember 2018, 22:38 Uhr

Ehrgeiziges Projekt

14. Dezember 2018, 22:38 Uhr

Willingen/Rhön (dpa/lhe). Minusgrade und Schneegestöber – für die Einweihung des längsten Skilifts Hessens waren das gestern passende Bedingungen. Einen kleinen Schönheitsfehler hatte die Eröffnung im nordhessischen Willingen aber doch: Die Flocken kamen aus Schneekanonen. Für Skifahrer reichte die weiße Pracht noch nicht, erst am Weihnachtswochenende soll die Skisaison starten.

Der 1500 Meter lange »K1«-Lift ist ein ehrgeiziges Projekt. Es handele sich um »die erste Sesselbahn nördlich der Alpen, die sowohl Wetterschutzhauben als auch eine Sitzheizung hat«, sagte Jörg Wilke, Geschäftsführer der Liftgemeinschaft Köhlerhagen. Der Achter-Sessellift hat zehn Millionen Euro gekostet. Er kann 3000 Menschen pro Stunde auf den Ettelsberg in 838 Meter Höhe bringen.

Die Millioneninvestition in einem Mittelgebirge mit nun 16 Liften ist angesichts des Klimawandels nicht unumstritten. Doch in Willingen ist man sich sicher, dass es sich lohnt. Berechnungen des schlimmsten Falls hatten ein Grad Erwärmung in 25 Jahren ergeben. Dann läge man bei 78 Prozent des bisherigen durchschnittlichen Skibetriebs. Zuletzt lief es gut mit dem Willinger Wintersport. 110 Betriebstage hatte die Saison 2017/2018. Und die Durchschnittstemperatur in den Wintermonaten sei in den vergangenen 30 Jahren nur um 0,2 Grad gestiegen.

Ganzjähriger Ansatz

Doch auf den Winter und Schneekanonen verlässt man sich in Willingen nicht allein. »Parallel bemühen wir uns aber grundsätzlich, alle Attraktionen nicht nur auf eine Saison auszurichten, sondern verfolgen einen ganzjährigen Ansatz«, sagt Marina Kiewig, Sprecherin der Liftgemeinschaft. Der neue »K1« hat wechselbare Sitzgarnituren. An den Sommersesseln lassen sich Mountainbikes anbringen – das Geschäft mit den Bikern wachse.

Dabei ist laut Hessischem Skiverband (HSV) Hessen durchaus ein Land der Skifahrer – was aber die wenigsten wüssten, erklärt Präsident Werner Weigelt. Mit 35 000 Mitgliedern sei der HSV das fünftgrößte Mitglied im Deutschen Skiverband. Neidisch auf südliche Nachbarn sei man nicht: »Die haben die gleichen Probleme wie wir.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutscher Skiverband
  • Hamburger SV
  • Schneegestöber
  • Schneekanonen
  • Schönheitsfehler
  • Skifahrer
  • Skiverbände
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos