Hessen

Dubiose Datenträger in Briefkästen

Darmstadt (dpa/lhe). CDs und andere Speichermedien mit mutmaßlich rechtsextremen Inhalten haben Darmstädter in ihren Briefkästen gefunden. Am Donnerstag wurden rund 40 dieser Datenträger entdeckt. Die Ermittler gehen nach Angaben einer Polizeisprecherin vom Freitag davon aus, dass nach dem Feiertag noch weitere Funde in Briefkästen im Stadtteil Eberstadt liegen. Aufkleber und Aufschriften auf den Datenträgern würden auf rechte Inhalte schließen lassen. Der Staatsschutz ermittelt, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag.
04. Oktober 2019, 22:32 Uhr
DPA

Darmstadt (dpa/lhe). CDs und andere Speichermedien mit mutmaßlich rechtsextremen Inhalten haben Darmstädter in ihren Briefkästen gefunden. Am Donnerstag wurden rund 40 dieser Datenträger entdeckt. Die Ermittler gehen nach Angaben einer Polizeisprecherin vom Freitag davon aus, dass nach dem Feiertag noch weitere Funde in Briefkästen im Stadtteil Eberstadt liegen. Aufkleber und Aufschriften auf den Datenträgern würden auf rechte Inhalte schließen lassen. Der Staatsschutz ermittelt, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Gerüchte in sozialen Medien, wonach die Funde auch gesundheitsgefährdend sein könnten, hätten sich bislang nicht bestätigt. »Es gibt keinerlei Hinweise auf Vergiftungen«, sagte die Polizeisprecherin. Dennoch sollten die Menschen die verpackten Datenträger nicht öffnen, um keine Spuren zu verwischen. Wer einen dubiosen Datenträger findet, sollte die Polizei alarmieren.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-Dubiose-Datentraeger-in-Briefkaesten;art189,633231

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung