20. März 2018, 20:36 Uhr

Datenbankidee füllt Kotsammelbehälter

20. März 2018, 20:36 Uhr

Eine Gen-Datenbank gegen Hundekot wird im mittelhessischen Lohra bislang nur diskutiert – zeigt aber offenbar bereits Wirkung. Seit Bekanntwerden der Pläne habe sich die Situation verbessert, sagte Lohras Bürgermeister Georg Gaul (parteilos) am Dienstag. Die Hundehalter nutzten vermehrt die öffentlichen Sammelbehälter zur Entsorgung. Mit der Datenbank sollen die Hunde identifiziert werden, deren Kot auf öffentlichem Gelände gefunden wird. Die Halter könnten so für die nicht beseitigten »Tretminen« zur Kasse gebeten werden. Die Gemeinde Lohra prüft derzeit, ob die Einführung einer solchen Datei machbar ist.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos