Hessen

Brandserie in Limburg

Limburg (dpa/lhe). Brände in mehreren Straßen von Limburg haben die Feuerwehr in der Nacht zum Samstag in Atem gehalten. In den meisten Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus und bittet die Bevölkerung um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in der Innenstadt. Der erste Brand gegen 4 Uhr entstand aber vermutlich aufgrund einer technischen Störung. Dabei geriet der Dachstuhl eines Wohnhauses in Bahnhofsnähe in Brand. 17 Menschen konnten sich unverletzt ins Freie retten, teilte die Polizei mit.
08. September 2019, 22:17 Uhr
DPA

Limburg (dpa/lhe). Brände in mehreren Straßen von Limburg haben die Feuerwehr in der Nacht zum Samstag in Atem gehalten. In den meisten Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus und bittet die Bevölkerung um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in der Innenstadt. Der erste Brand gegen 4 Uhr entstand aber vermutlich aufgrund einer technischen Störung. Dabei geriet der Dachstuhl eines Wohnhauses in Bahnhofsnähe in Brand. 17 Menschen konnten sich unverletzt ins Freie retten, teilte die Polizei mit.

Ein Auto und Mülleimer in Flammen

Wenig später brannten in vier Straßen Mülltonnen, Altpapierbehälter und ein Auto. Ein 76 Jahre alter Anwohner wollte ein Feuer löschen und wurde dabei leicht verletzt. In einer weiteren Straße wurden zwei Altpapiercontainer vor ein Gebäude gerollt und angezündet. Der Sachschaden wird auf rund 200 000 Euro geschätzt.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-Brandserie-in-Limburg;art189,625547

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung