Hessen

Bahnpendler: Verbindung zwischen Gießen, Wetterau, Frankfurt ab 23. Juni deutlich eingeschränkt

Bahnpendler müssen sich auf den nächsten Ärger einstellen: Ab dem 23. Juni kommt es wegen des Ausbaus der S6 bei Bad Vilbel zu erheblichen Einschränkungen. Der Zustand wird einige Zeit andauern.
05. Juni 2018, 17:45 Uhr
Florian Dörr
S6-Ausbau sorgt für Halteausfälle und Verspätungen

Der 4-gleisige Ausbau der S6 zwischen Frankfurt und Bad Vilbel geht in die nächste Runde: Nun, vom 23. Juni bis zum 13. August, steht die erste große Bauphase an. Sie sorgt für Umleitungen und Haltausfälle, weil die Strecke nur eingleisig befahrbar ist.

Zwischen Berkersheim und Frankfurter Berg wird an Dammaufschüttungen und Einschnitten gearbeitet, auch der Untergrund bei Ginnheim muss auf rund zwei Kilometern verbessert werden. Bestehende Lärmschutzwände entlang der Strecke werden zunächst zurückgebaut. Andere Abbrucharbeiten, der Bau einer neuen Entwässerung und sonstige Tiefbauarbeiten stehen im Sommer ebenfalls an.



Das hat deutliche Auswirkungen auf Pendler: Zahlreiche Verbindungen vom Frankfurter Hauptbahnhof in Richtung Norden werden über den Südbahnhof oder direkt über Hanau geleitet. Dadurch fallen Haltestellen weg, Fahrten dauern länger. Bis auf wenige Ausnahmen müssen zudem ICs zwischen Kassel und Frankfurt entfallen.

Am 13. August sollen die Umleitungen und Haltausfälle ein Ende haben.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-Bahnpendler-Verbindung-zwischen-Giessen-Wetterau-Frankfurt-ab-23-Juni-deutlich-eingeschraenkt;art189,441074

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung