22. April 2020, 21:27 Uhr

Abstand halten auch mit Maske wichtig

22. April 2020, 21:27 Uhr
Wer die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt, muss ab kommender Woche eine Maske tragen. FOTO: DPA

Wiesbaden - Ein Schutz über Mund und Nase gehört künftig zum Alltag in Hessen. Aber müssen es unbedingt Masken sein, um sich und seine Mitbürger vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen? Die wichtigsten Fragen zur ab Montag geltenden Maskenpflicht:

? Wo müssen Masken nach dem Beschluss der hessischen Landesregierung getragen werden?

Einen Mund- und Nasenschutz müssen alle Menschen in Hessen von kommender Woche an in den Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs umlegen; also bei allen Fahrten mit Bussen und Bahnen im Land. Die Regelung gilt zudem für das Einkaufen in Geschäften sowie in Bank- und Postfilialen.

? Welche Art von Schutz muss über Mund und Nase getragen werden?

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Sozialminister Kai Klose (Grüne) sprechen von sogenannten Alltagsmasken. Diese können aus Stoff und auch selber genäht sein. Auch ein Halstuch oder Schal ist nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes möglich.

? Gibt es Ausnahmen bei der Maskenpflicht?

Kinder unter sechs Jahren und Personen, die wegen einer Behinderung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können oder eine gesundheitliche Beeinträchtigung haben, müssen keine Maske tragen.

? Was passiert beim Ignorieren der Maskenpflicht?

Wiederholte Verstöße können mit einem Bußgeld von 50 Euro bestraft werden. Ob auch Ladenbesitzer oder die Bus- und Bahnfahrer die Kontrollen mit durchführen sollen, blieb zunächst unklar.

? Ist denkbar, die Maskenpflicht auch in der Schule für die Kinder und Lehrer einzuführen?

Ministerpräsident Bouffier begründet die Maskenpflicht ab kommender Woche auch mit dem teilweisen Neustart der Schulen am Montag. Ein Großteil dieser Schüler werde dann mit den Bussen zum Unterricht kommen. »Und in Bussen ist es klassischerweise so, dass das Abstandhalten etwas schwierig ist. Gerade da ist eine Maske ein Teil eines Schutzkonzeptes«, sagte er. Weitere Maßnahmen für die Schulen kündigte er nicht an.

? Was ist die massivste Kritik an der neuen Regelung?

Wo kommen die vielen benötigen Masken für die Menschen in Hessen her? Die Landesregierung wird von der Landtagsopposition hart angegangen, kein Konzept für die Beschaffung der Masken vorgelegt zu haben - trotz bekannter Lieferengpässe im freien Handel.

? Ist es durch das Tragen einer Maske nicht mehr nötig, die Abstandsregeln einzuhalten?

Vor diesem Trugschluss warnen alle Experten eindringlich. Der Schutz vor Mund und Nase ist vor allem ein Fremd- und kein Selbstschutz. Das bedeutet, es werden mit dieser Maßnahme vor allem andere vor einer Ansteckung geschützt und nicht primär der Maskenträger selbst vor dem Coronavirus.

? Helfen die Masken wirklich gegen eine Virusausbreitung?

Laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) könnte das Tragen von Masken zu einer weiteren Verlangsamung der Ausbreitung beitragen. Der Stoff kann Schutz vor größeren Tröpfchen bieten und Schleimhautkontakt mit kontaminierten Händen verhindern. Für die selbst gemachten Masken gibt es keine Normen, entsprechend gibt es keine nachgewiesene Schutzwirkung. Laut RKI filtern die selbst gemachten Masken in der Regel aber vermutlich weniger Tröpfchen als etwa der mehrlagige medizinische Mund-Nasen-Schutz.

? Wie ziehe ich die Maske richtig an und aus?

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte rät, sich vor dem Anziehen die Hände gründlich mit Seife zu waschen. Auch nach dem Ausziehen der Maske ist es ratsam, sich die Hände zu waschen. Das Deutsche Rote Kreuz fordert dazu auf, die Masken nicht am Stoff zu berühren, sondern nur seitlich an den Fixierbändern.

? Wie trage ich die Maske richtig?

Die Maske sollte Mund und Nase abdecken und eng an den Wangen anliegen, damit möglichst wenig Luft an den Seiten eindringen kann. Die Experten empfehlen, die Maske abzusetzen oder auszutauschen, wenn der Stoff durchfeuchtet ist. Anschließend sollten sie durch waschen oder erhitzen regelmäßig gereinigt werden. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beschaffung
  • CDU
  • Coronavirus
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Kai Klose
  • Mitmenschen
  • Robert-Koch-Institut
  • Rotes Kreuz
  • Volker Bouffier
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.