10. Februar 2020, 20:48 Uhr

475 000 Euro für freiwillige Ausreisen

10. Februar 2020, 20:48 Uhr

Wiesbaden - Wer als Flüchtling mit finanzieller Unterstützung des Landes Hessen freiwillig in sein Herkunftsland zurückkehrt, reist anschließend meist nicht wieder ein.

Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage zweier AfD-Abgeordneter im hessischen Landtag hervor. im Jahr 2019 gab Hessen für freiwillige Ausreisen 475 000 Euro aus.

Demnach sind im vergangenen Jahr 418 Personen in ihr Herkunftsland zurückgekehrt. Eine Person ist danach erneut nach Deutschland gekommen und hat einen Asylantrag gestellt. Wohin die Asylsuchenden zurückgingen, werde statistisch nicht erfasst, erklärte das Innenministerium in Wiesbaden. dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Flüchtlinge
  • Hessischer Landtag
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos