Hessen

42-Jähriger soll Ehefrau tödlich verletzt haben

- Nach einem lautstarken Streit soll ein 42 Jahre alter Mann in Bad Soden-Salmünster am Dienstagmorgen seine Frau niedergestochen und tödlich verletzt haben. Der Mann mit kroatischer Staatsangehörigkeit habe sich noch am Morgen auf einer Polizeiwache in Aschaffenburg gestellt, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft.
18. Februar 2020, 18:48 Uhr
DPA

- Nach einem lautstarken Streit soll ein 42 Jahre alter Mann in Bad Soden-Salmünster am Dienstagmorgen seine Frau niedergestochen und tödlich verletzt haben. Der Mann mit kroatischer Staatsangehörigkeit habe sich noch am Morgen auf einer Polizeiwache in Aschaffenburg gestellt, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft.

Nachbarn hatten kurz nach 5 Uhr Rettungskräfte alarmiert, nachdem es in der Wohnung der Familie zu einem lauten Streit gekommen war. Als die Helfer eintrafen, lag die 38 Jahre alte Frau den Angaben zufolge leblos mit einer Stichverletzung in der Küche. Jede ärztliche Hilfe sei für sie zu spät gekommen. Die 13 und 15 Jahre alten Kinder des Ehepaares werden von einem Kriseninterventionsteam betreut. dpa/lhe

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-42-Jaehriger-soll-Ehefrau-toedlich-verletzt-haben;art189,667651

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung