Hessen

33-Jähriger schummelt bei Drogentest mit Limo

Bei einer Drogenkontrolle hat ein Autofahrer im Lahn-Dill-Kreis versucht, der Polizei statt eines Bechers Urin einen mit Orangenlimonade unterzujubeln. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der 33-Jährige am Montagabend einer Streife aufgefallen, weil das Auto zwar offensichtlich einen Reifenschaden hatte, der Fahrer aber trotzdem mit etwa 90 Kilometern pro Stunde auf einer Landstraße in Herborn unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle ergab demnach ein Drogenwischtest an der Stirn, dass der Mann ein Amphetamin konsumiert hat.
07. Januar 2020, 19:33 Uhr
DPA

Bei einer Drogenkontrolle hat ein Autofahrer im Lahn-Dill-Kreis versucht, der Polizei statt eines Bechers Urin einen mit Orangenlimonade unterzujubeln. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der 33-Jährige am Montagabend einer Streife aufgefallen, weil das Auto zwar offensichtlich einen Reifenschaden hatte, der Fahrer aber trotzdem mit etwa 90 Kilometern pro Stunde auf einer Landstraße in Herborn unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle ergab demnach ein Drogenwischtest an der Stirn, dass der Mann ein Amphetamin konsumiert hat.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-33-Jaehriger-schummelt-bei-Drogentest-mit-Limo;art189,657211

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung