10. Mai 2021, 19:28 Uhr

390 Corona-Neuinfektionen

10. Mai 2021, 19:28 Uhr

Berlin/Wiesbaden - In Hessen sind binnen eines Tages 390 Corona-Fälle registriert worden. Das geht aus Daten des Robert-Koch-Instituts vom Montag hervor. Die Zahl der Todesfälle blieb mit 7055 unverändert - erstmals seit längerer Zeit wurden keine Patienten gemeldet, die mit oder an dem Virus starben. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen 273 352 Corona-Infektionen gezählt.

Die Zahl der Neuansteckungen in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner ging leicht zurück und lag bei 120,9 nach 121,2 am Vortag. In den Regionen wies den höchsten Wert Offenbach mit 212,6 auf, den niedrigsten Darmstadt mit 79,4. Insgesamt lagen sieben Kreise und Städte unter der Marke von 100.

Im Zuge sinkender Corona-Fallzahlen im Wetteraukreis greift dort seit Montag die Bundesnotbremse nicht mehr. Damit gelten dort wieder die Corona-Regeln des Landes, u. a. entfallen die Ausgangssperren und es sind wieder Treffen mit zwei Haushalten möglich. Unter einem Wert von 100 lag auch der Vogelsbergkreis. Nach Angaben des Landes wird dort ab Mittwoch die Notbremse gelöst. DPA

Schlagworte in diesem Artikel

  • Covid-19
  • Pandemien
  • Patienten
  • Robert-Koch-Institut
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos