02. Dezember 2021, 19:53 Uhr

100 000 zusätzliche Moderna-Impfdosen

02. Dezember 2021, 19:53 Uhr
Avatar_neutral
Von DPA

Frankfurt/Wiesbaden - Hessen soll 100 000 zusätzliche Moderna-Impfdosen bekommen. Das teilten der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Hessens Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) am Mittwochabend mit. Ausgeliefert werden die Dosen laut Kassenärztlicher Vereinigung (KV) allerdings erst nächste Woche. »Diese zusätzliche Lieferung wird dazu beitragen, dass die Impfkampagne weiter an Fahrt gewinnt«, so die Minister. Der Bundesgesundheitsminister betonte, das Land Hessen treibe die Impfkampagne mit großem Engagement voran.

An den vergangenen Tagen hatte es Unmut über die Impfstoff-Knappheit in Hessen gegeben. Die Hausärzte in Hessen waren »stinksauer« auf die Politik in Berlin. Dass ausgerechnet jetzt nicht genug Corona-Impfstoff in den Praxen ankomme, sei »eine vollständige Katastrophe«, sagte der Vorsitzende des Hausärzteverbands Hessen, Armin Beck. »Das ist ein organisatorischer Super-GAU.« Die Stimmung sei angespannt, »man könnte auch sagen, beschissen«.

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hessen bedankte sich bei Klose: »Das ist ein wunderbarer Erfolg in der Vorweihnachtszeit für die Menschen in Hessen.« 50 Prozent der zusätzlichen Dosen würden für die vertragsärztliche Versorgung und 50 Prozent für die kommunalen Impfeinrichtungen zur Verfügung gestellt.

Das Sozialministerium kümmert sich nach eigenen Angaben um den Transport. Für die Auslieferung sei die KV zuständig. dpa



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos