17. Juni 2008, 17:00 Uhr

RP lässt Fraport für Bauvorarbeiten in den Wald

Darmstadt/Frankfurt (lhe). Mitarbeiter des Flughafenbetreibers Fraport dürfen vom kommenden Wochenende an im Kelsterbacher Wald den Bau der neuen Nord-West-Landebahn vorbereiten. Das hat das Regierungspräsidium Darmstadt (RP) am Montag im Streit zwischen der Stadt und dem Flughafen entschieden. Die Vorarbeiten für den geplanten Ausbau duldeten keinen weiteren Aufschub, hatte die Fraport argumentiert und nun eine so genannte vorzeitige Besitzeinweisung erhalten.
17. Juni 2008, 17:00 Uhr

Nach Mitteilung des RP geht es um Arbeiten vor den eigentlichen Rodungen und Baumaßnahmen. So müssten beispielsweise Grundwasser und Baugrund untersucht werden. Auch gehe es darum, Eingriffe in die Natur zu minimieren.
Die Stadt Kelsterbach hatte die Fraport-Experten nicht auf ihre Grundstücke lassen wollen. Das RP begründete das Zutrittsrecht nun mit dem Allgemeinwohl, das über den Besitzinteressen der Stadt stehe. Die geplanten Arbeiten hätten nur vorbereitenden Charakter und könnten im Fall einer Aufhebung des Planfeststellungsbeschlusses durchaus rückgängig gemacht werden.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos