20 Jahre Verfall: Alte Post in Händen der Familie Shobeiri

oli_altepost5_030217

1998: Die Gießener Kaufmannsfamilie Shobeiri kauft die Alte Post von der Post AG. Das 1863 fertiggestellte Gebäude ist Kulturdenkmal aus künstlerischen, städtebaulichen und stadtgeschichtlichen Gründen. Das Gelände war zwischen 1898 und 1925 um das Telegraphenamt erweitert worden, was inzwischen ebenfalls in die Pläne einer möglichen Weiternutzung integriert wurde.
(02.02.2017 - Foto: Oliver Schepp)  Bild 1 von 15